| Die Dorfgemeinschaft

Auen-Holthaus gehört zur Gemeinde Lindern im Landkreis Cloppenburg im Oldenburger Münsterland und liegt zwischen Lindern und Werlte im Raddetal. Auen und Holthaus sind zwei eigenständig gewachsene Dörfer. Urkundlich erwähnt wurde unser Dorf erstmals im Jahre 891 in den Büchern des Klosters Corvey. Im Laufe der Jahrhunderte wuchsen die beiden Orte immer mehr zusammen und bildeten eine Dorfgemeinschaft. Die Dorfgemeinschaft, der Zusammenhalt im Dorf und die Bereitschaft sich gegenseitig zu helfen, kamen besonders nach der großen Sturmkatastrofe , die am 01. Juni 1927 die Dörfer heimsuchte, zum Tragen. Durch gegenseitige Hilfe wurde das Dorf wieder aufgebaut und entwickelte sich zu einem der schönsten Dörfer unserer Region.

Schmucke Bauernhöfe, alte Eichenbestände und schöne Alleen sind heute das Markenzeichen von Auen-Holthaus. Die charakteristische Besonderheit bilden die nach dem Wirbelsturm vom 01. Juni 1927 neu errichteten Bauernhöfe mit ihrer prägenden und unverwechselbaren Bauform, die in ihrer Homogenität im Nordwesten Deutschland einzigartig ist. Heutzutage werden wir an das, was Auen-Holthaus im Laufe der Geschichte erlebt hat, täglich durch unsere Denkmäler erinnert. Die Gemarkung Auen-Holthaus ist 648 ha groß und zurzeit wohnen in unserer Bauernschaft 240 Einwohner.

Auen 1927

Bauernhaus

Anstehende Termine

 

Osterblumenfest 2018

Das Osterblumenfest findet vom 25.03.2018 bis zum 08.04.2018 statt.

 


 

Osterblumenfest 2018

Das Osterblumenfest findet vom 25.03.2018 bis zum 08.04.2018 statt.

 

 

Allgemeine Informationen

 

Chronik Dorfgemeinschaft 2017

Die Chronik unserer Dorfgemeinschaft Auen-Holthaus 2017 kann ab sofort beim Vorstand erworben werden.

 

 


 

Besucher und Fahrdienst

Weitere Informationen finden Sie -hier- 

 

 

Folgen Sie uns